Studien zur Resistenz von Krankheitserregern

Aufgrund epidemiologischer Gegebenheiten hat die Antibiotikaresistenz bei vielen Krankheitserregern in den letzten 20 Jahren z.T. erheblich zugenommen. Aus diesem Grund m├╝ssen die pharmazeutischen Unternehmen den Zulassungsbeh├Ârden Daten zur H├Ąufigkeit der Antibiotikaresistenz bei den relevanten Krankeitserregern in den beanspruchten Indikationsgebieten vorgelegen. Derartige Daten werden erstmalig zum Zeitpunkt der Zulassung gefordert. Danach m├╝ssen die Daten regelm├Ą├čig aktualisiert werden.

Unser Dienstleistungsangebot:

  • Planung, Organisation, Durchf├╝hrung und Auswertung von Resistenz-Surveillance-Studien
  • Erstellung von Abschlussberichten externer Resistenz-Surveillance-Studien  
  • Erstellung von Publikationen ├╝ber die Ergebnisse interner und externer Resistenz-Surveillance-Studien