In-vitro-Aktivit├Ąt von Antibiotika

Die Entwicklung eines neuen antimikrobiellen Wirkstoffes beginnt mit Untersuchungen zur Aktivit├Ąt der Substanz gegen├╝ber verschiedenen Mikroorganismen im Reagenzglas (in vitro). Diese Forschungsprojekte sind Bestandteil der pr├Ą-klinischen Untersuchungen zur Pharmakologie und Toxikologie neuer Wirkstoffe, die als Auftragsforschung von Antiinfectives Intelligence ├╝bernommen werden.

Die Bestimmung der In-vitro-Aktivit├Ąt von Antibiotika und Antimykotika erfolgt u. a. mittels so genannter Reihenverd├╝nnungstests, wobei der Einfluss unterschiedlicher Konzentrationen des Wirkstoffes auf die Bakterien gepr├╝ft wird. Je nach geplantem Einsatzgebiet (z. B. Therapie von Atemwegs- oder Harnwegsinfektionen) wird in gro├čen In-vitro-Studien die Wirksamkeit gegen├╝ber einer Vielzahl humanpathogener Bakterien getestet.

Unser Dienstleistungsangebot:

  • Bestimmung der In-vitro-Wirksamkeit von Antibiotika
  • Bestimmung der Pharmakodynamik von Antibiotika in einem In-vitro-Modell
  • Untersuchungen zur Resistenzentwicklung von Bakterien gegen├╝ber Antibiotika
  • Erstellung von Abschlussberichten externer Forschungsarbeiten
  • Erstellung von Publikationen ├╝ber die Ergebnisse interner und externer Studien